Online Buchung
  Veranstaltungen
  Kontakt
  facebook
  Newsletter
  WhatsApp

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag

 I. Geltungsbereich  

  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels.
  2. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Hotels, wobei § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.
  3. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

 II. Vertragsabschluss; Verjährung  

  1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch das Hotel zustande. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung schriftlich zu bestätigen.
  2. Alle Ansprüche gegen das Hotel verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht bei Schadensersatzansprüchen und bei sonstigen Ansprüchen, sofern Letztere auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen.

 III. Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung  

  1. Das Hotel ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden veranlasste Leistungen und Auslagen des Hotels an Dritte.
  3. Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Nicht enthalten sind lokale Abgaben, die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast geschuldet sind, wie beispielsweise Kurtaxen. Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Vertragsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dies nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung 4 Monate überschreitet.
  4. Die Preise können vom Hotel ferner geändert werden, wenn der Kunde nachträglich Änderungen der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer der Gäste wünscht und das Hotel dem zustimmt.
  5. Rechnungen des Hotels ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 10 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Das Hotel ist berechtigt, aufgelaufene Forderungen jederzeit fällig zu stellen und unverzügliche Zahlung zu verlangen. Bei Zahlungsverzug ist das Hotel berechtigt, die jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von derzeit 8% bzw. bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher beteiligt ist, in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verlangen. Dem Hotel bleibt der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten. In begründeten Fällen, zum Beispiel bei einem Zahlungsrückstand des Kunden oder bei einer Erweiterung des Vertragsumfanges ist das Hotel berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.
  6. Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss oder danach, unter Berücksichtigung der rechtlichen Bestimmungen für Pauschalreisen, eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag schriftlich vereinbart werden. In begründeten Fällen, zum Beispiel bei einem Zahlungsrückstand des Kunden oder bei einer Erweiterung des Vertragsumfanges ist das Hotel berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.
  7. Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung des Hotels aufrechnen oder mindern.

 IV. Rücktritt des Kunden (i. e. Abbestellung, Stornierung) / Nichtinanspruchnahme der Leistungen des Hotels  

  1. Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht, oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechts sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen jeweils in Textform vorliegen.
  2. Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt schriftlich gegenüber dem Hotel ausübt, sofern nicht ein Fall des Rücktritts des Kunden gemäß Nummer 1 Satz 3 vorliegt.
  3. Bei vom Kunden nicht in Anspruch genommenen Zimmern hat das Hotel die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die eingesparten Aufwendungen anzurechnen.
  4. Dem Hotel steht es frei,  die vertraglich vereinbarte Vergütung zu verlangen und den Abzug für ersparte Aufwendungen zu pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 80% des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück, 70% für Halbpensions- und 60% für Vollpensionsarrangements zu zahlen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der oben genannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

V. Rücktritt des Hotels  

  1. Sofern ein kostenfreies Rücktrittsrecht des Kunden innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich vereinbart wurde, ist das Hotel in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Hotels auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.
  2. Wird eine vereinbarte oder oben gemäß Klausel III Nr. 6 verlangte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
  3. Ferner ist das Hotel berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls
    • höhere Gewalt oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
    • Zimmer unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. in der Person des Kunden oder des Zwecks, gebucht werden;
    • das Hotel begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Hotels zuzurechnen ist;
    • ein Verstoß gegen oben Klausel I Nr. 2 vorliegt.
    • der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist.
  4. Bei berechtigtem Rücktritt des Hotels entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.
  5. Nicht genehmigte Vorstellungsgespräche, Verkaufs- und ähnliche Veranstaltungen kann das Hotel unterbinden bzw. abbrechen.
  6. Sollte ein Rücktrittsrecht nach V. bestehen und damit ein Schadensersatzanspruch des Hotels gegen den Kunden bestehen, so kann das Hotel den Anspruch pauschalieren. Die Regelungen unter IV. 4. gelten entsprechend.

VI. Zimmerbereitstellung, -übergabe und -rückgabe  

  1. Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, sofern das nicht ausdrücklich vereinbart wurde.
  2. Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.
  3. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 12.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18.00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Listenpreises) in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr 100%. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei, nachzuweisen, dass dem Hotel kein oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.

 VII. Haftung des Hotels

  1. Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haftet das Hotel für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Vertragstypische Pflichten sind solche Pflichten, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind soweit in dieser Klausel VII.) nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten. Im Übrigen ist der Kunde verpflichtet, das Hotel rechtzeitig auf die Möglichkeit der Entstehung eines außergewöhnlich hohen Schadens hinzuweisen.
  2. Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel den Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Es wird empfohlen, den Hotel- oder Zimmersafe zu nutzen. Will der Kunde Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten mit einem Gesamtwert von mehr als 800,00 EUR oder sonstige Sachen mit einem Gesamtwert von mehr als 3.500,00 EUR einbringen, ist eine gesonderte Aufbewahrungsvereinbarung mit dem Hotel zu treffen. Die Haftungsansprüche erlöschen, wenn nicht der Kunde nach Erlangen der Kenntnis von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung unverzüglich dem Hotel Anzeige erstattet.
  3. Wird dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf einem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zu Stande. Eine Überwachungspflicht des Hotels besteht nicht. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel nur nach Maßgabe der vorstehenden Absätze. Etwaige Schäden sind dem Hotel unverzüglich anzuzeigen.
  4. Weckaufträge werden vom Hotel mit größter Sorgfalt ausgeführt. Nachrichten, Post und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsendung derselben. Vorstehende Nummer 1 Sätze 2 bis 4 gelten entsprechend.

VIII. Schlussbestimmungen  

  1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
  2. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Hotels.
  3. Ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz des Hotels. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Abs. 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der Sitz des Hotels.
  4. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.
  5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Gutscheinkauf

I. Allgemeines

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Online-Gutscheinkauf von Gutscheinen der Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH.
  2. Von diesen Geschäftsbedingungen insgesamt oder teilweise abweichende Bedingungen des Kunden erkennt die Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH nicht an, es sei denn diesen wurde ausdrücklich zugestimmt. Individualvereinbarungen bleiben hiervon unberührt.


II. Vertragsgegenstand

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Erwerb von Gutscheinen. Über unseren Online-Shop können Gutscheine gekauft werden. Wir bieten Wert- und Leistungsgutscheine an. Hierfür gilt folgendes:

    Wertgutscheine
    Mit den Wertgutscheinen können alle Waren und Leistungen bei der Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH bezahlt werden. Erreichen Waren oder Leistungen nicht den Betrag des Wertgutscheins, so wird der Differenzbetrag auf dem entwerteten Gutschein vermerkt. Ein Barauszahlungsanspruch des gesamten Gutscheines oder einer restlichen Wertgutscheinsumme besteht nicht.

    Leistungsgutscheine
    Mit den Leistungsgutscheinen sind jeweils konkrete Leistungen verknüpft. Der Leistungsgutschein berechtigt zur Inanspruchnahme der jeweiligen Leistungen. Die jeweiligen Leistungen sind auf dem Gutschein aufgeführt.

    Berechtigt der Leistungsgutschein zu einer Übernachtung im Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH, ist zusätzlich eine Reservierung der Übernachtungsmöglichkeit erforderlich, um die Verfügbarkeit am Anreisetag sicherzustellen. Der Leistungsgutschein und die Reservierungsbestätigung sind beim Check-In vorzulegen.

    Ein Barauszahlungsanspruch für Leistungsgutscheine oder nicht in Anspruch genommene Teilleistungen eines Leistungsgutscheines besteht nicht.

 III. Vertragsabschluss

  1. Die Angebote unserer Gutscheine stellen kein bindendes Angebot unsererseits dar. Erst die Bestellung eines Gutscheins durch Sie begründet ein bindendes Angebot. Ein Vertrag kommt erst durch unsere Annahme dieser Bestellung und Bestellbestätigung zu Stande.
  2. Für einen Vertragsabschluss über unseren Onlineshop ist eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich sowie zum Zwecke der Zahlung ein PayPal-Konto. Nach ordnungsgemäßer Zahlung über PayPal kann der Ausdruck des Gutscheins erfolgen. Während des Bestellvorgangs besteht alternativ auch die Möglichkeit, sich den Gutschein durch die Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH per Post zusenden zu lassen. Bitte beachten Sie, dass der Ausdruck des Gutscheines nicht mehr möglich ist, sobald Sie den Postversand auswählen. Mittels Postversand übersandte Gutscheine müssen bei der Einlösung im Original vorgelegt werden, selbst ausgedruckte Gutscheine in gedruckter Form.
  3. Während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop sind die AGB zum Online-Gutscheinkauf, die Hinweise zum Datenschutz, sowie die Belehrung über das Widerrufsrecht über einen Link zu unserer Website www.hotel-roediger.de einsehbar und auch als PDF abruf- und speicherbar. Der Bestellvorgang setzt sich erst fort, wenn das Einverständnis mit den AGB zum Online-Gutscheinkauf und die Kenntnisnahme der Hinweise zum Datenschutz sowie der Widerrufsbelehrung vom Besteller durch Setzen eines Häkchens bestätigt worden sind.
  4. Eingabefehler können bei Abgabe der Bestellung bis zur abschließenden Bestätigung der Bestellung durch Bestätigung des Kaufbuttons mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion korrigiert werden.

IV. Entgelt

  1. Der auf unserer Website angegebene Preis für die Gutscheine ist ein Endpreis einschließlich der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer.
  2. Das Entgelt für die Gutscheine wird mit der Bestellung sofort fällig. Die Zahlung der Gutscheine ist nur per PayPal (mit einem PayPal Konto) möglich.
  3. Für den Selbstdruck der Gutscheine fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Für den Postversand fallen zusätzlich folgende Gebühren an:

    Versand innerhalb Deutschlands
    mit der Deutschen Post                                   1,45 EUR pro Gutscheinbestellung

    Der Postversand ist ausschließlich innerhalb Deutschlands möglich. Ab einem Gutscheinwert von 50,00 EUR ist der Postversand kostenfrei.

V. Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder einer von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, den Gutschein in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH
Zur Herrgottsmühle 2
96231 Bad Staffelstein
Tel.: 09573 / 9260
Fax: 09573 / 926262
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir den Gutschein wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie den Gutschein zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben den Gutschein unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie den Gutschein vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung des Gutscheins.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust des Gutscheins nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise des Gutscheins nicht notwendigen Umgang mit ihm zurückzuführen ist.

VI. Datenschutz

  1. Die im Rahmen der Bestellung von Gutscheinen angegebenen persönlichen Daten werden nur für die Abwicklung des Vertrages und unter Einhaltung der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die Hotel-Restaurant Erich Rödiger GmbH ist berechtigt, persönliche Daten an mit der Durchführung des Vertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies für die Vertragsdurchführung erforderlich ist.
  2. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübermittlung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

VII. Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

 

Unsere Arrangements

Hier finden Sie die besten Angebote für Ihre Auszeit im Hotel-Restaurant Erich Rödiger!

  • FreundinnenTage
    ab
    221,50 €
    pro Person

    FreundinnenTage

    Mit Freundinnen entspannen & den Alltag vergessen

  • Kur Pur
    ab
    614,50 €
    pro Person

    Kur Pur

    Tanken Sie Kraft & Energie!

  • Silvesterfeuerwerk
    ab
    486,00 €
    pro Person

    Silvesterfeuerwerk

    Feuerwerk der Genüsse!

  • Winterträume
    ab
    223,50 €
    pro Person

    Winterträume

    Zeit für Behaglichkeit & Ruhe

  • Wellness Pur
    ab
    610,00 €
    pro Person

    Wellness Pur

    Entspannt Wohlfühlen

  • Wohlfühl Zeit
    ab
    421,50 €
    pro Person

    Wohlfühl Zeit

    Zeit für sich

  • Pures Raderlebnis
    ab
    84,50 €
    pro Person

    Pures Raderlebnis

    Radeln, staunen & genießen

  • Thermen-Schnupper-Tage
    ab
    191,50 €
    pro Person

    Thermen-Schnupper-Tage

    Baden Sie in der wärmsten & stärksten Sole Bayerns!

  • Lust auf Genuss
    ab
    641,50 €
    pro Person

    Lust auf Genuss

    Nach Herzenslust genießen!

  • Schönes Wochenende am Meer
    ab
    176 €
    pro Person

    Schönes Wochenende am Meer

    Salz auf der Haut

  • Meeresrauschen für 2
    ab
    199,50 €
    pro Person

    Meeresrauschen für 2

    Romantik am Meer

  • VerwöhnTage
    ab
    315,50 €
    pro Person

    VerwöhnTage

    Entspannung & Genuss

  • Einsteiger-Urlaub
    ab
    128,50 €
    pro Person

    Einsteiger-Urlaub

    Kommen Sie auf den Genuss!

Gästebewertungen

Das sagen unsere Gäste:

  • Bei Ankunft empfing uns eine angenehme Wärme - was bei sonstigen Hotels nicht der Fall ist. An der Rezeption wurde man sehr freundlich empfangen. Bei HP - Schlemmermenue konnte man aus 3 Gerichten wählen - wir hatten 2 verschiedene Gerichte gewählt - sie waren sehr appetitlich zubereitet und geschmacklich ausgezeichnet. Der Service war hervorragend.

    Hubert
  • Tolles Hotel! Jederzeit gerne wieder! Schon im Vorfeld sehr netter Kontakt, schöne Zimmer, spitzen Essen zu super Preisen, familiäre Atmosphäre und so nettes Personal! Bei einer kurzfristigen Stornierung sehr kulant gewesen, hier erlebt man noch Herzlichkeit!

    Andrea
  • Wurde bis jetzt noch nirgends so zuvorkommend, freundlich und kompetent bedient. Jeder Wunsch wurde erfüllt. Das gesamte Personal auch der Zimmerservice sehr freundlich . Fühlte mich rundum sehr herzlich aufgenommen.

    Barbara
  • Herrlich, herzlich wars. Es ist immer wieder wunderschön nach Bad Staffelstein zu kommen. Im Hotel Rödiger fühlen wir uns sehr wohl. Die Zimmer sind individuell, modern, qualitativ und geschmackvoll eingerichtet und sehr sauber. Wir erleben stets eine grosse Gastfreundschaft. Jede und jeder der Mitarbeitenden übernimmt Verantwortung, ist freundlich und kompetent. Das Essen von Herrn Pfitzner und seinem Küchenteam ist super fein. 
    Ein grosses Dankeschön und weiterhin viel Erfolg.Wir freuen uns aufs nächste Mal.

    Jacqueline
  • Sehr geehrtes Rödiger-Team, unser Aufenthalt in Ihrem Hotel war wieder wunderbar. Es hat alles gepaßt. Die Unterkunft, der Service, die Freundlichkeit der Mitarbeiter sowie Ihr wunderbares Essen. Von möglichen 10 Punkten erhalten Sie 11 Punkte von uns. Gerne werden wir Ihr Haus an Bekannte weiter empfehlen sowie baldmöglichst selbst wieder buchen.
     
    Gerlinde & Werner
  • Schönes sehr gepflegtes Haus, angenehm große Zimmer, ausreichend großes Badezimmer, sehr sauber, gute Matrazen, haben sehr gut schlafen können. Auch die ganz nahe Eisenbahn hat überhaupt nicht gestört. Das Haus Rödiger liegt sehr günstig zur Therme und zur Stadtmitte, alles fußläufig zu erreichen. Die Bedienungen waren sehr freundlich und hilfsbereit, das Frühstückbüfett war auch sehr gut, es wurden auf Wunsch auch Eierspeisen separat zubereitet.

    Wolfgang
  • Wir sind schon seit vielen Jahren Gäste im Hotel Rödiger in Bad Staffelstein und sind bisher immer sehr zufrieden gewesen. Das Essen ist sehr gut und die Bedienung überzeugt durch Freundlichkeit. Wir fahren sehr gerne wieder in dieses Hotel.

    Hans-Dieter

MDN MDN MDN MDN MDN